Sonntag, 26. November 2017

Hannover 96 - VfB Stuttgart

Hannover 96 - VfB Stuttgart 1:1

1.Bundesliga , Deutschland

24.11.2017

Niedersachsenstadion

Hannover ,Deutschland

Zuschauer: 43500












































Sonntag, 19. November 2017

LASK Linz - SK Rapid Wien

  LASK Linz - SK Rapid Wien 1:2

1.Bundesliga , Österreich

18.11.2017

Waldstadion

Pasching ,Österreich

Zuschauer: 5962

Tickets für das Spiel zu bekommen war ein ziemliches Geraffel da Karten nur in Voverkaufsstellen in Oberösterreich und auf der Geschäftsstelle verfügbar waren. Doch nach einer Charmeoffensive konnte doch noch erwirkt werden dass ein Ticket für einen Stehplatz auf der Längsseite zurückgelegt wurde. Charme sucht man dann beim Einlass vergebens denn der Ordner schwor Mark und Bein dass meine Kamera nicht ins Stadion dürfe. Ein Blick auf die Hausordnung und eine kurze Unterredung mit dessen Vorgesetzter konnten diesen Irrtum aber schnell enttarnen. Das Paschinger Waldstadion liegt mitten in der Vorstadtidylle / Vorstadthölle der Stadt Linz. Momentan trägt der LASK hier seine Heimspiele aus da sich Verein und Stadt nicht auf eine Nutzung des eigentlichen Heimstadtions , der Linzer Gugl einigen können.
Beim der Fanszene ist das Stadion nicht beliebt und so wird hinter der Fahne "Auch am Verbannungsort besteht die Liebe  fort" zwar supportet, aber auf optische Hilfsmittel abgesehen von ein paar Schwenkfahnen weitestgehend verzichtet.
Der Rapid Anhang , wie immer zahlenmäßig sehr gut vertreten reiste in Begleitung von szenekundigen Beamten mit der Westbahn an und stieg bereits am Linzer HBF aus. Gutmöglich dass man noch einen kleinen Spaziergang durch die Linzer Innenstadt unternahm. Kann ich aber nicht beurteilen da ich mit der S-Bahn nach Pasching weiterfuhr.
Nach drei Kilometern Fußweg durch die Peripherie erreichte man dann das Stadion. Der Stehplatz bescherte dann ungewohnte Nähe zu den vornehmlich in Jack Wolfsskin und in Eisbär Pudelmützen gehüllten Eingeborenen und deren Gefühlswelt. So kam es unter anderem im Spielverlauf zu einem Handgemenge zwischen zwei ergrauten Einheimischen die sich erst verbal beflegelten und sich dann auch körperlich an die Gurgel gingen. Abgesehen von ein paar Schubsereien ist aber leider nichts passiert . Schade eigentlich , hätte ja schon gern gesehen wie der eine dem anderen Heißsporn eine verpasst. Der Auslöser war übrigens dass A) für den Geschmack von B) zuviel gegen die eigene Mannschaft pöbelte. Dumm nur dass der rüstige Renter seinen Kontrahenten mit einem anderen verwechselte , und sich mit einem unbedarften Wortgefecht und Schubserei lieferte. Ich bekam das Schmunzeln kaum noch aus dem Gesicht. 

 Nach einer Schweigeminute für einen an Krebs verstorbenen LASK Fan zeigten die Rapid Fans eine kleine aber feine Choreo bei der kleine  Schwenker in Grün und Weiß präsentiert worden. Im weiteren Spielverlauf  konnte im Gästeblock eine schöne Mischung  vieler Schwenkfahnen , Doppelhalter und Pyro-Untermalung bestaunt werden - was zu einem schicken Gesamtbild beitrug. Auf Linzerseite konzentrierte man sich weitesgehend auf den akustischen Support. Die aktive Fanszene der Wiener zeigte zudem zwei Spruchbänder für den vor 10 Jahren von Polizisten getöteten GABRIELE SANDRI sowie für den von Polizisten ins Koma geprügelten Sambenedettese-Fan LUCA FANESI.
Nach einem sehr soliden ersten Spielabschnitt und einer eher glücklichen zweiten Halbzeit konnte Rapid das Spiel mit 2:1 nach Hause bringen und ist somit zwei 10 Spielen ungeschlagen.










































 


SGV Freiberg - VfB Stuttgart II

SGV Freiberg  - VfB Stuttgart II 2:0 Testspiel  01.08.2020 Wasenstadion Freiberg ,Deutschland  Zuschauer: ca. 400 ...